3. Sept.: Der Jahrgang 62 trifft sich in der KulturWerk-Stadt

Im Anschluss an den Besuch auf dem Friedhof trafen die Gäste pünktlich um 11.00 Uhr und knapp vor der kalten Dusche in der KulturWerk-Stadt ein. Ein Plauderstündchen war eingeplant bei Kaffee und Gipfeli.

Nach einem geschichtlichen Teil über «Nägel machen» und «Stricken» präsentierte Pia die Strickerei und Bruno die Naglerei. Die Jahrgängerinnen und Jahrgänger staunten über die Fertigkeiten und Können ihrer Fast-Altersgenossen.

Um 14.00 Uhr machte sich die Gruppe auf für den sportlichen Teil: Eine Trotti-Tour war angesagt.