4. Jan. 2022: Frisches Holzofenbrot

Auch im neuen Jahr können wir wieder frisch gebackenes Holzofenbrot kaufen und geniessen. Allerdings gibt es nur eine „Bachete“ und dementsprechend weniger Brot. Es gilt also „Es hett solang s hett“. Vielleicht hat jemand Lust und Zeit sich ins Brotbacken einführen zu lassen und das bestehende Team in Zukunft zu unterstützen? – Bitte meldet euch direkt im Brotkafi. Wir würden uns sehr über eure Mitarbeit freuen!

Im Brotkafi gelten weiterhin Masken- und Zertifikatspflicht.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen euch einen guten Rutsch in ein gesundes und erfreuliches neues Jahr.

23. Okt. 2021: Neuzuzügeranlass

Am Samstagnachmittag durften wir einigen Neuzuzügern – nach persönlicher Einladung – und anderen Interessierten die KulturWerk-Stadt vorstellen. Unser Präsident Reto Weiss übernahm die Begrüssung und gab einen allgemeinen Überblick zum Wesen und Wirken unseres Vereins. Anschliessend informierten Bruno Schraner und Ewald Kalt über die beiden alten Sulzer Handwerke, die in der KulturWerk-Stadt gezeigt und gelebt werden. Begleitet vom feinen Duft des eben gebackenen Bauernbrotes, ging es zum praktischen Teil über. Die Nagler und die Strickerinnen demonstrierten ihr Können und beantworteten viele Fragen unserer interessierte Gäste. Beim abschliessenden Apéro mit feinem Brot stellte sich erfreulicherweise heraus, dass wir schon bald das eine und andere neue Mitglied haben werden. Alle drei Teams, die Bäckerinnen (und Bäcker), die Strickerinnen und die Nagler, freuen sich weiterhin sehr auf interessierte Männer und Frauen, die gerne bei uns mitmachen würden.

22. Okt. 2021: Unser Besuch bei der Hammerschmiede Seengen

Unsere Nagler besuchten die Hammerschmiede in Seengen. Bei der sehr interessanten Führung erfuhren wir viel Neues.

Die Hammerschmiede wurde 1796 erbaut und beschäftigte mehrere Mitarbeiter. Die Hämmer wurden von Wasserrädern angetrieben. Die Schmiede produzierten damit Werkzeuge wie Schaufeln, Gertel, Hacken, Zangen etc.

Ein Besuch in dieser Schmiede ist sehr empfehlenswert. Herzlichen Dank an den Verein Hammerschmiede Seengen.

14. Okt. 2021: Besuch der Schützen von Kaisten und Sulz

Bei ihrem Besuch liessen sich die Veteraninnen und Veteranen der Schützen von Kaisten und Sulz von unseren Handwerken begeistern. Das Interesse am Nageln und Stricken war gross, hatten doch viele auch eigene Erinnerungen daran.

Erlebnisse von früher wurden anschliessend auch beim gemütlichen Apéro in unserer KulturWerk-Stadt ausgetauscht. Danach folgte ein feines Nachtessen im Fischergut Rheinsulz; ein schöner Abschluss für einen gut gelungenen Anlass.

Herzlichen Dank für euren Besuch.

19. Sept. 2021: Verkehrsverein Seengen

Wir nahmen an diesem kalten und verregneten Sonntag am  Wanderplausch „25. Goldener Schuhnagel“ teil. Unsere fahrbare Nagelschmiede stellten wir bei der Waldhütte Tanzplatz in Seengen auf. Trotz dem unfreundlichen Wetter konnten wir den Besucherinnen und Besuchern aus Seengen unser Handwerk präsentieren und Jung und Alt verfolgten diese Attraktion mit grossem Interesse.

11. Sept. 2021: Tag des Europäischen Denkmals in Rheinfelden

Im Fricktaler Museum in Rheinfelden konnten wir unsere beiden alten Handwerke präsentieren. Die Hammerschläge unserer Nagler waren schon in der Gasse zu hören und lockten Besucher an. In der aus Sulz stammenden Schmiede fertigten Bruno Roth und Hanspeter Schraner Firstkappennägel / Mugger an. Nebenan waren Margrit Obrist und Pia Roth an einer nach Rheinfelden gezügelten alten Dubied-Strickmaschine am Werk. Während sie an einem Schal arbeiteten, beantworteten sie den interessierten Besucherinnen und Besuchern viele Fragen. Einen zusätzlichen Hingucker boten Corinne Kleeb und Yvonne Obrist, die in Sulztaltracht Häppchen und Getränke servierten.